Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Willkommen Startseite DGBM 2017 Berlin Anmeldung der Vereine Speisekarte Ausschreibung Ölbild Startliste Zeitplan Ergebnis Siegerehrung Buffet Hotel Tourismus Bilder Wir über uns Bow.leitung Tätigkeiten Mitglieder Jahresbeitrag Training Statistik Satzung Archiv Jahr 2012 Jahr 2013 Jahr 2014 Jahr 2015 DGBM DGBM-Herren Einzel seit 1987 Medaillenspiegel-Herren Einzel DGBPokalM Ewige Medaillenspiegel BBV Punktspiele seit 1985 VersehrtenM VereinM Intern. Turnier Deaflympics EM WM Erfolge Das perfektes Spiel Ewige Rekordliste Termin Bildergalerie Gästebuch Links Kontakt Impressum 

Wir über uns

des Bowlingsport imBerliner Gehörlosen-Sportverein 1900 e.V.der BowlingabteilungJahr 1983 Am 31. Oktober 1983 wurde sich die Bowlingabteilung des Berliner Sport-Club „Comet“ vom Gründer Manfred Knöpnadel mit 7 Mitgliedern im Gehörlosenzentrum in der Friedrichstr. 12 ins Leben gerufen. Jahr 1984Erstes Bowlingturnier in Bremen, die Vorentscheidung zur Europameisterschaft in Amsterdam/ Niederlande. Es wurde eingeladen: Berlin wurde durch Guido Schneider vertreten. Unser ehem. DGS-Präsident Friedrich Waldow war auch anwesend. Ihm gefiel der Bowlingsport. Er half den Bowlingsport als neue Sparte im DGS. Offiziell geschah dies jedoch dies erst 2 Jahre später zu etablieren.Jahr 1985Der Berliner Taubstummen-Schwimmverein 1900 e.V. gründete ebenfalls eine Bowlingabteilung und Manfred Klinke hat die Leit und diese Abteilung mit übergenommen.Unsere Herrenmannschaft „BSC Comet“ hat bei dem Hörenden-Punkspiel (Berliner Bowlingsport Verein e.V.) zum ersten Mal teilgenommen.Jahr 19861986 fand endlich die erste Deutsche Pokalmeisterschaft im Bowling in Berlin statt. Unsere Herrenmannschaft gewann den 1. Pokalsieg vor Frankfurt und holte den Pokal. Wir waren äußerst glücklicht. Den wertvollsten Pokal hat der Herr aus Saudi Arabien seinem besten Freund Hr. Knöpnadel gespendet. Es war unvergesslich. Es fand auch die Vorentscheidung zur Europameisterschaft in Nizza / Frankreich im selben Jahr. Es wurden eingeladen: Guido Schneider und Ingo Strauß aus Berlin. Sie holten eine Silbermedaille im Herrenteam. Nach diesemwunderbaren Erfolg (1x Gold, 1x Silber und 1x Bronze) ist der Bowlingsport nun offiziell in die Sparte im Deutschen Gehörlosen Sportverband aufgenommen.Unser Berliner Herrenteam gewann das Turnier bei dem Internationalen Bowlingturnier in Paris.Jahr 19871987 wurde die erste Deutsche Gehörlosen Bowling Meisterschaften in Frankfurt durchgeführt. Unser Kamerad GuidoSchneider gewann im Einzel und wurde Deutscher Meister.Manfred Knöpnadel wurde als Bowlingleiter wieder gewählt.Jahr 1988Auch der Berliner Gehörlosen Kegelklub 1907 e.V. hat eine Bowlingabteilung gegründet und Manfred Rapthel hat dieBowlingleitung mit übergenommen. Unser Herrenteam hat zum ersten Mal bei den Deutsche Gehörlosen Bowling Meisterschaften gewonnen. Wieder hat unser Kamerad Guido Schneider zum zweiten Mal im Herreneinzel bei den 2. DGBM gewonnen.Jahr 1989Unser Herrenteam gewann wieder bei den 3. Deutsche Gehörlosen Bowling Meisterschaften & Deutsche GehörlosenBowling Pokalmeisterschaft wie 1988 ! Jahr 1990Nach der Wende 1990 wurden die drei Berliner GL-Sportvereine: „BTSV 1900, „BSC Comet“ und Bowlingabteilung dem neu gebildeten „Berliner Gehörlosen-Sportverein 1900“ untergestellt.Im Bereich des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes wurde die Berliner Gemeinsamkeit begrüßt.Die größten Erfolge wurden bei den Europameisterschaften 1990 in Malmö: Das deutsche Damenteam, darunter die Berlinerinnen M. Klinke und B. Widder, holten Gold mit Europarekord. Das Herrenteam, darunter I. Strauß und G. Schneider, gewannen wieder die Silbermedaille, wie 1986 in Nizza. G. Schneider holte Bronze im Einzel.Jahr 1991Im Klubheim „Wilhelm-Mertens-Haus“ in der Schönhauser Allee wurde Herr Schirmer als neuer Bowlingleiter der Bowling-abteilung in dem neu gebildeten Berliner Gehörlosen-Sportverein 1900 gewählt. Als 2. Bowlingleiter wurde Herr Rapthel gewählt.Die Damenmannschaft wurde in Berlin zum ersten Mal Deutsche Bowling Meisterin.Jahr 1994Bei den Europameisterschaften in Brüssel 1994 holte das Herrenteam mit den Berlinern J. Strauß und F. Schröer die erste Goldmedaille vor Schweden. M. Klinke mit R. Kühn aus Viernheim holten im Damendoppel Bronze.Ingo Strauß wurde vom 1. Vorsitzenden des Berliner Gehörlosen-Sportvereins zum Sportler des Jahres gekürt.Jahr 1995Nachdem 1995 die Gehörlosen-Welt-Sportorganisation CISS den Bowlingsport offiziell eingeführt hatte, waren auch die BowlerInnen im Nationalteam des DGS bei den Deaflympics (Gehörlosen-Olympiaspiele) und Europameisterschaft zahlreich und erfolgreich vertreten. Das „Silberne Lorbeerblatt“ wurden auch unseren vier Bowlingmitgliedern (M. Wilczynski, B. Widder, I. Strauß und F. Schröer) des Berliner Gehörlosen Sportvereins 1900 e.V. verliehen.Im Gehörlosenzentrum in der Friedrichstr. 12 wurde bei der Mitgliederversammlung Guido Schneider als 1. Bowlingleiter neu gewählt.Jahr 1996Unsere Bowling-Männer holten den fünfte Deutscher Pokalsieg in Folge. Sie haben damit den deutschen Rekord gebrochen.Brigitte Widder wurde vom 1. Vorsitzenden des Berliner Gehörlosen-Sportvereins zur Sportlerin des Jahres gekürt.Jahr 1997Bei den Weltspielen (Olympiade der Gehörlosen) in Kopenhagen / Dänemark war das erste Mal die Sparte Bowling mit vertreten. Die Nationalspieler und –spielerinnen F. Schröer, I. Strauß, B. Widder und M. Wilczynski nahmen teil. B. Widder errang im Doppel und Team die Goldmedaille. M. Wilczynski holte im Einzel und Trio Silber und im Team Gold. Das Herrenteam gewann überrascht Bronzemedaille.Jahr 1998Größte Erfolge bei der 6. Bowling – Gehörlosen-Europameisterschaft in Oslo / Norwegen: M. Wilczynski wurde 5 fache Europameisterin im Einzel, Trio, Team, All-Event und Grand-Final-Einzel. B. Widder holte Gold im Damenteam.Internationales Bowling-Jubiläumsturnier aus Anlass des 15 jährigen Bestehens der Bowlingabteilung im BGSV 1900 zur Veranstaltung kamen 18 Vereine aus Deutschland & Europa nach Berlin.Manuela Wilczynksi wurde vom 1. Vorsitzenden des Berliner Gehörlosen-Sportvereins zur Sportlerin des Jahres gekürt.Jahr 1999Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wurden die beiden Herren- und Damenteams Deutscher Meister im Bowling.Jahr 2000Für ihren 50. Einsatz im Nationaltrikot der Gehörlosen-Bowler wurden unser Bowlingkamerad Ingo Strauß und Rainer Kühn aus Mannheim mit einem Zinnteller geehrt. Die beiden Rekordnationalspieler erhielten die Auszeichnung während des Länderkampfes Deutschland gegen Frankreich in Paris.Guido Schneider wurde vom 1. Vorsitzenden des Berliner Gehörlosen-Sportvereins zum bester Sportler des Jahres gekürt. Jahr 2001Bei den 19. Deaflympics (Olympiade der Gehörlosen) in Rom / Italien gewann die Damenmannschaft darunter unsere Kameradin M. Klink Goldmedaille vor der Damenmannschaft der USA. Dieser Sieg wurde mit enormer Nervenstärke und mit 29 Pins Unterschied hart erkämpft. Eine Bronzemedaille im Trio holten sich die Kameradinnen M. Klinke, R. Kühn aus Mannheim und M. Wilczynski aus Potsdam.Jahr 2002Bei den Europameisterschaften in Helsinki / Finnland gewann unsere Bowlingkameradin Sabine Zieske Goldmedaille in der Damenmannschaft.Unserer Bowlingkameradin M. Klinke wurde im Schloß Bellevue in Berlin das Silberne Lorbeerblatt aus der Hand des Bundespräsidenten Rau verliehen.Jahr 2003Internationales Bowling-Jubiläumsturnier aus Anlass des 20 jährigen Bestehens der Bowlingabteilung im BGSV 1900 zur Veranstaltung kamen 14 Vereine aus Deutschland & Europa nach Berlin.Jahr 2004Unser Kamerad Ingo Strauß verstarb im November nach einer schweren Krankheit. Er war ein bester erfolgreicher Spieler in unserem Verein. Er hatte viele Titeln geholt.Bei den 18. DGBM in Berlin wurde unser Nachwuchsspieler Kevin Lindemann ( 14 ) im Jugendeinzel Deutscher Meister mit Jugendrekord mit 1178 Pins ( 6 Spiele ). Unser Kamerad Harry Ostrog holte überrascht die Goldmedaille mit guten Leistungen im Herreneinzel.Jahr 2005Eine Riesenüberraschung holten unseren Kameraden Ronny Wolke und Stefan Soos die Bronzemedaille im Herrendoppel bei den 19. DGBM in Ludwigshafen. Jahr 2006Bei den 8. Europameisterschaften in Muntelier / Schweiz belegten unser G. Schneider mit R. Kühn aus Mannheim im Herrendoppel den bitteren 4. Platz und verfehlten knapp an Bronze mit einem Abstand von 21 Pins ( 54 Doppel gesamt ) !Unser Jugend K. Lindemann gewann zum zweiten Mal die Goldmedaille bei den 20. DGBM in München.Jahr 2007Unser Kamerad G. Schneider im Herreneinzel zum vierten Mal und im All Event zum ersten Mal und auch im Herren-doppel mit H. Ostrog mit sehr starken Leistungen die Goldmedaille. Eine perfekte Überraschung und Aufholjagd ( von 12. Platz auf 3. Platz ) holten A. Wilczynski und R. Wolke im Herreneinzel die Bronzemedaille.Jahr 2008Sehr erfreuliche Mitteilung, dass unser talentrierter Spieler K. Lindemann ( 18 ) bei den Berliner Landesmeisterschaft im Versehrte in Berlin im Nordbowling mit 300 Pins ein "Perfektes Spiel" geschafft hat, neuer Vereinsrekord und sein Rekord bleibt ewig ! Alter Rekord von I. Strauß war 278 Pins. Er ist erster jüngster Spieler aller Zeit in unserer Bowlingabteilung - Geschichte !Bei den 22. DGBM in Mühlheim belegten unser Herrenteam sehr undankbaren 2. Platz vor Deutscher Meister Neu-Ulm und verfehlten mit einem Abstand von nur 7 Pins ! K. Lindemann gewann die Goldmedaille im Junioren-Einzel mit Juniorenrekord mit 1273 Pins. Endlich haben wir nach 6 Jahren bei den 23. DGBPM in Mannheim ( Sportfest ) wieder den Pokal gewonnen und auch sehr starken Leistungen im Herrenteam, im Schnitt 195 Pins ( Rekord ) ! Den Wanderpokal behält unser Verein nach 5 Siegen für immer !Internationales Bowling-Jubiläumsturnier aus Anlass des 25 jährigen Bestehens der Bowlingabteilung zur Veranstaltung kamen 20 Vereine aus Europa und Deutschland nach Berlin.Jahr 2009Jahr 2010Im Senioren-Freizeitstätte in der Boeclkestr. (Tempelhof) wurde bei der Mitgliederversammlung Guido Schneider als 1. Bowlingleiter wieder gewählt.Jahr 2011Jahr 2012Jahr 2013Deutsche Gehörlosen Bowlingmeisterschaften in München: 1 Gold - 4 Silber - 1 BronzeUnsere Bowlingleiterin Karin Buchwald gewann wieder wie letzten Jahr 2012 Goldmedaille im Seniorinnen Einzel. Unser Kamerad Kevin holte 4 Silbermedaillen im Herren Einzel, Doppel mit Harry Ostrog, Trio mit Karin Buchwald und Guido Schneider und Team ( mit Ostrog, Schneider, Wolke und Schulz)

Chronik

BGSV 1900

BGKK 1907

BTSV 1900

BSC Comet

Die Bowlingabteilung des BSC Comet wurde am 31. Oktober 1983 im Gehörlosen - Kulturzentrum Friedrichstr. 12 (Kreuzberg) von 8 Kameraden gegründet, siehe Gründungsurkunde (bitte anklicken) .Anfänglich trugen die Gehörlosen in der BKC-Halle in der Ollenhauer Straße 20 (Reinickendorf) gegen hörende Bowlingvereine Freundschaftskämpfe aus. In Liga-Punktspielen der Hörenden hatten sie gute Leistungen gezeigt. Im Bereich des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes hatten die Berliner BowlerInnen fleißig und mit vielen Erfolgen mitgebracht. Sie hatten viele Meistertitel und Rekorde geholt.Nachdem 1995 die Gehörlosen-Welt-Sportorganisation CISS das Bowlingsport offiziell eingeführt hatten, waren die BowlerInnen auch im Nationalteam des DGS bei den Deaflympics (Gehörlosen-Oympiaspiele) und Europameisterschaft zahlreich und erfolgreich vertreten. Die „Silbernes-Lorbeerblatt“ –Trägerinnen und Träger wurden auch unseren vier Bowlingmitgliedern des Berliner Gehörlosen Sportverein 1900 e.V. verliehen.Nach der Wende 1990 wurden die drei Berliner GL-Sportvereine: „BTSV 1900, „BSC Comet“ und „BGKK 1907“ zusammengeschlossen und dem neugebildeten „Berliner Gehörlosen-Sportverein 1900“ die Bowlingabteilungen von den drei Sportvereinen als gemeinsame Bowlingabteilung untergestellt.Im Bereich des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes wurde die Berliner Gemeinsamkeit begrüßt.1983 - 1990 Bowling-Abteilung im „BSC Comet 1949“ - Gehörgeschädigte -1985 - 1990 Bowling-Abteilung im „BTSV 1900“1988 - 1990 Bowling-Abteilung im „BGKK 1907“

Bowling - Gründung

2017© Berliner Gehörlosen Sportverein 1900 e.V. - Bowlingall rights reservedwebdesign by guido

Berliner Gehörlosen-Sportverein 1900 e.V. Bowlingabteilunggegründet 1983

Wir über uns